Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft 2018

v.li. Margit Lissy, Barbara Steurer, Birgit Sauter-Paulitsch, Karoline Köstl,

Bettina Kessler, Erna Willi u. Maria Nußbaumer

 

Link zu Fotos 2018 Finalspiele Damen 45+ und Herren AK

 

Die Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft 2018 ist abgeschlossen und endete für unseren Club überaus erfolgreich.

Ergebnisse:
Damen 35 C 2. Rang, Damen 45 A 1. Rang, Herren Allg.Kl. OPO 2. Rang, Herren 45 C 2. Rang, Herren 45 D 3. Rang, Herren 45 E 3. Rang, Herren 55 B 1. Rang u. Herren 65 A 4. Rang

Unsere Herren der Allg.Kl. waren vom Start weg nicht gerade vom Glück verfolgt. Aufgrund von Spielermangel konnten sie bei der ersten Partie (ausgerechnet gegen die schwächste Mannschaft) erst gar nicht antreten und verloren dadurch mit 0:9. Aber Dank einer grandiosen Aufhohljagt (die restlichen Begegnungen wurden alle mit 9:0 gewonnen) belegten sie den          1. Rang in der Vorrunden-Gruppe und qualifizierten sich damit fürs obere Playoff. Dort warteten dann drei überaus attraktive Gegner. Die erste Begegnung gegen Montafon 1 konnte mit 5:4 gewonnen werden, die zweite gegen Göfis 1 mit 8:1. Ausgerechnet in der für den Aufstieg entscheidenden Partie gegen Vorderland 2 fehlte der für diese Klasse zwingend vorgeschriebene Jugendspieler. Somit musste ein Einzel und ein Doppel w.o. gegeben werden. Schlussendlich reichte es nicht ganz für den Sieg. Sie mussten sich nach hartem Kampf mit 3:6 geschlagen geben und verpassten dadurch den Aufstieg nur knapp.

Unsere Senioren der Klasse 55 B hatten jedoch allen Grund zum Feiern, schafften sie doch als ungeschlagener B-Liga-Champion den Aufstieg in die Ländle-Eliteklasse.

Mit einer faustdicken Überraschung endete die Meisterschaft der Damen im Vorarlberger Tennisgeschehen. Unsere Damen holten sich nämlich den Meistertitel in der Kategorie 45A und sind somit berechtigt am Aufstiegsturnier in die Österr. Staatsliga teilzunehmen. Nach den vier Einzelpartien lautete der Spielstand 2:2, wobei Erna Willi und Barbara Steurer für die Punkte sorgten. Weil es nach den Doppeln ebenfalls unentschieden stand (Punkt durch Erna Willi/Margit Lissy), musste das Satzverhältnis entscheiden. Hier hatten unsere Spielerinnen die Nasen vorne.

Herzliche Gratulation und auch ein herzliches Dankeschön an die Spielerinnen und Spieler aller Mannschaften, die unseren Club nach aussen so toll vertreten haben.

Dreiländer Tennis 60+ Abschlußturnier

 

Die Teilnehmer des Abschlußturnieres in Langenargen

 

Link zu 2018 Dreiländer Tennis 60+

 

Der am 02. Mai auf der Tennisanlage in Hörbranz gestartete Dreiländer Tennis 60+ Bewerb, an welchem zwölf Mannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern und Vorarlberg teilgenommen hatten, wurde am 14. Juni 2018 auf der Tennisanlage Langenargen mit den Finalbegegnungen abgeschlossen. Insgesamt waren am Schlusstag über 70 Spielerinnen und Spieler um die Platzierungen im Einsatz.

Beim Abschlussturnier in Langenargen kämpfte unser Team (Maria Nußbaumer, Peter Schöch, Iwan Lapkalo, Günter Berkmann, Bruno Brock und Mannschaftskapitän Walter Adami) nun gegen Lauterach um den begehrten Wanderpokal, welcher dieses Jahr neu zum Einsatz kam, da der alte Pokal nach dreimaligem Gewinn in den Besitz des TC-Lindau überging.

Es entwickelte sich der erwartete harte Kampf um den Gesamtsieg. Die erste Partie bestritten Maria Nußbaumer mit Iwan Lapkalo. Die beiden konnten nach einem disziplinierten und mit Übersicht geführten Spiel als 2:0-Sieger den Centercourt verlassen.

In der zweiten Begegnung waren Walter Adami mit Partner Peter Schöch im Einsatz. Auch diese Partie konnte nach zähem Ringen mit 2:0 für unser Team entschieden werden. Somit war die Begegnung gegen Lauterach bereits entschieden und der Gesamtsieg der Dreiländer Tennis 60+ Meisterschaft 2018 sichergestellt. Die abschließende Begegnung unseres Einserteams - Günter Berkmann mit Bruno Brock - war daher reine Kosmetik. Es entwickelte sich die spielerisch sicherlich hochstehendste Partie des gesamten Turniers. Leider war Günter durch eine Fußverletzung behindert und konnte dadurch nicht sein gewohntes Spiel auf den Platz bringen. Bruno versuchte zwar dies durch doppelten Einsatz wett zu machen, was jedoch nur teilweise gelang. Sie mussten sich schließlich doch mit 0:2 geschlagen geben.

Alles in allem wieder ein toller Erfolg für unseren Club. Dies war der dritte Gesamtsieg seit bestehen dieses attraktiven, grenzüberschreitenden Senioren Bewerbes. Das Motte „Tennis spielen unter Freunden und Tenniskollegen kennen lernen“ konnte man während des ganzen Tages spüren.

Einen besonderen Dank gebührt dem Ausrichter des Abschlussturnieres Langenargen.

 

Dreiländer Tennis 60+

Start in die neue Saison der Liga Dreiländer Tennis 60+

 

 Link zu Foto 2018 Dreiländer Tennis 60+

 

Am 02.Mai startete auf der Tennisanlage in Hörbranz eine Seniorenmannschaft des Tennisclubs, in die neue Saison der eigenen Liga (keine Anbindung an einen Verband) Dreiländer Tennis 60+. Auch Frauen können hier mitspielen, die laut eigenen Statuten auch deutlich unter 60 Jahren sein dürfen.

Die Liga ist entstanden aus einer Initiative des TC Oberreitnau im Jahre 2008. Seit 2010 ist der TC Hörbranz dabei.

Insgesamt zwölf Mannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern und Vorarlberg spielen um einen Wanderpokal, den der TC Hörbranz seit 2010 bereits zwei mal gewonnen hat. In den letzten vier Jahren konnte hinter dem TC Lindau immer der zweite Platz belegt werden.

Die Bewerbe werden jeweils am Mittwoch oder Donnerstag mit drei Doppel ausgetragen.

Die zwölf Mannschaften sind:

aus Baden-Württemberg: TC Langenargen, TC Kressbronn, TC Wangen, RW Wangen

aus Bayern: TC Nonnenhorn, TC Wasserburg, TC Oberreitnau, TC Lindau, TC Sigmarszell

aus Vorarlberg: TC Hörbranz, ESV Wolfurt, TC Lauterach

In der Stammmanschaft des TC Hörbranz spielen aktuell:

Walter Adami (Mannschaftsführer seit Beginn 2010),

Günter Berkmann, Bruno Brock, Wolfgang Jaritz, Iwan Lapkalo, Maria Nussbaumer, Peter Schöch und Rudi Srienz

Das Motto dieser eigenen Liga lautet: Tennis spielen unter Freunden / Tenniskollegen kennen lernen.

 

Vlbg. Wintercup 2017/18 Gruppe A

 S O   S E H E N  S I E G E R  A U S

Die siegreiche Mannschaft des letzten Spieltages 

 v.li. Nicolei Graninger, Janis Kinkel, Robert Küng u. Philipp Lübscher

 

Link zu Foto 2018 Wintercub 2017/18

 

Vlbg. Hallen Mannschafts-Landesmeisterschaft 2017/18

 

Unsere erste Herren Mannschaft nahm auch in dieser Saison wieder an der Vorarlberger Mannschafts Hallenmannschaftsmeisterschaft teil. Da sie durch ihre Platzierung im Vorjahr den Aufstieg in die höchste Vorarlberger Liga geschafft hatten, mussten sie dieses Jahr in der A-Klasse antreten. Was ursprünglich mit dem Kampf um den Klassenerhalt anfing, endete schlussendlich in einer ausgewachsenen Sensation. Unter den sechs angetretenen Mannschaften in dieser Klasse belegten sie den grandiosen 3. Rang. Gespielt wurde in einer sechser Gruppe jeder gegen jeden. Unsere Mannschaft, bestehend aus Janis Kinkel, Robert Küng, Jakob Jehel und Jugendtalent Elias Keskin wurde durch Philipp Lübscher, Manuel Sperger und das Lochauer Ausnahmetalent Nicolei Graninger verstärkt. Ihre letzte Begegnung bestritten sie am Sa. den 17. März in der Halle Haselstauden. Der Gegner war die Mannschaft Vorderland 2. Vor den Augen einiger Hörbranzer Fans siegte unsere Mannschaft schließlich nach tollen, spannenden Spielen klar mit 5:1.

Diese herausragende Leistung im nächsten Jahr zu wiederholen wird sicher kein leichtes Unterfangen werden.